Gesunde und schöne Zähne

Der Schlüssel zu mehr Lebensqualität

Willkommen !

Ein Besuch in der Zahnarztpraxis Witzenhausen soll Ihrer Gesunderhaltung und Ihrem Wohlbefinden dienen. Wir nehmen uns gern Zeit, Sie gewissenhaft zu beraten und Ihnen Behandlungsmöglichkeiten verständlich zu erläutern. Es ist uns wichtig, dass Sie sich bei uns bestens versorgt wissen und wohl fühlen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Praxis Team

Leistungen
Moderne und anspruchsvolle Zahnmedizin

Digitale Volumentomographie

Digitale Volumentomographie

Seit Oktober 2012 bieten wir unseren Patienten neben konventionellen zweidimensionalen digitalen Röntgenaufnahmen dreidimensionale Einblicke in die Strukturen der Zähne, Kiefer und Kiefergelenke sowie Nasen- und Nasennebenhöhlen mittels digitaler Volumentomographie (DVT). Ähnlich wie bei der Magnetresonanztomographie (MRT) und der Computertomographie (CT) erzeugt ein Volumentomograph einen dreidimensionalen, räumlichen Datensatz des Untersuchungsbereiches. Mit einem kegelförmigen Röntgenstrahl werden in einem Geräteumlauf  bis zu 900 Einzelaufnahmen des Kopfbereiches gemacht und durch mathematische Bildrekonstruktion zu einem dreidimensionalen Bild oder 3 D Volumen zusammengeführt. Zur Untersuchung kann dieses Volumen oder auch Datenzylinder in jeder Ebene räumlich wieder aufgeschnitten und in jeder Perspektive betrachtet werden. Bei unserem modernen Gerät- PaX-Duo3D Firma Vatech -variiert die mögliche Größe des 3D Volumens von 5x5 cm, 8,5x5 cm und 8,5x8,5 cm und bietet somit ausreichende Variationsmöglichkeiten zur Darstellung  wichtiger Zahn-, Kieferknochen- und Kopfstrukturen. Bezüglich der Strahlenbelastung  liegt die digitale Volumentomographie mit effektiven Dosen zwischen 0,1 und 0,6 mS im Bereich einer konventionellen zweidimensionalen Panoramaschichtaufnahme.

In unserer Praxis verwenden wir die DVT zur Operationsplanung der Implantatsetzung und Weisheitszahnentfernung, bei Wurzel-(Endodontie), Kiefergelenks- und Zahnfleischbehandlungen (Parodontologie).

Entsprechend der geltenden Röntgenverordnung verfügt unsere Praxis über die notwendige DVT Betriebserlaubnis durch Ablegung einer erweiterten Fachkundeprüfung.

Die digitale Volumentomographie ist als erweitertes modernes bildgebendes Röntgenverfahren keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Zu den enstehenden Kosten der Rötgenaufnahmen und Auswertung informieren Sie sich bei unserem geschulten Praxisteam.

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung

Ein sauberer Zahn wird nicht krank! Gemeinsam mit unserem Prophylaxe-Team können Sie sich durch regelmäßig durchgeführte professionelle Zahnreinigungen in unserer Praxis wirkungsvoll vor Krankheiten der Zähne und des Zahnfleisches schützen. Die Ursache dieser Krankheiten sind Bakterien die sich in Form von Belägen (Plaque) bzw. Zahnstein auf den Zähnen anlagern. Wir machen ver- steckte Beläge sichtbar und entfernen ihre Zähne von Zahnstein mit Ultraschall. Verfärbungen der Zähne durch Kaffee, Tee, Nikotin usw. entfernen wir mit einem Pulver- Wasser-Strahl – Airflow-Methode – Besondere Aufmerksamkeit richten wir hierbei auf Nischenplätze wie Zahnzwischenräume, die mit der Zahnbürste nur unzureichend geputzt werden können. Anschließend werden alle Zahnoberflächen glatt poliert. Um die Zähne vor bakteriellen Säureangriffen zu schützen und um den Zahnschmelz zu härten wird ein Fluoridlack aufgetragen. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen führen nach individu- ellem Krankheitsrisiko 2-4 professionelle Zahnreinigungen pro Jahr zu einer deutlichen Reduzierung von Karies und Parodonditis.

3D-Navigation

3D-Navigation

Mit einer Dentalimplantation bieten wir unseren Patienten im Gegensatz zu herkömmlichen Zahnersatzlösungen prothetische Versorgungen an, die in Funktion und Ästhetik kaum von natürlichen Zähnen zu unterscheiden sind. Die feste Verbindung von Implantat und Kiefer vermeidet das typische Fremdkörpergefühl der Ersatzlösung, einen Kieferschwund sowie die übliche Schädigung gesunder Nachbar- und Restzähne. Umfangreiche Implantationen plant unsere Praxis mit Unterstützung der modernen Planungsinstrumente IMPLA TM 3D und NobelGuide. Im Gegensatz zur herkömmlichen Röntgentechnik gewinnen wir in der Praxis durch bildgebende Volumentomographie-Daten und den Computerprogrammen dreidimensionale, plastische Informationen aller Gegebenheiten des Operationsgebietes. Die günstigste Lage und notwendige Anzahl der zukünftigen Implantate kann damit vor der Implantation exakt festgelegt und später mittels Operationsschablone umgesetzt werden. Als Patient stellen wir Ihnen den Behandlungsverlauf Schritt für Schritt auf verständliche Weise räumlich dar. Das gibt Ihnen die höchste Sicherheit.

Amalgamalternativen

Amalgamalternativen

Breitet sich trotz aller Vorsorge im Zahn Karies oder Zahnfäule aus, muss das Loch von Keimen gesäubert und dauerhaft gefüllt werden. Grundsätzlich kann man zwischen direkter und indirekter Füllungstherapie unterscheiden.

Für fast alle Patienten der gesetzlichen Krankenkassen stellt noch heute das preiswerte, direkte Füllungsmaterial Amalgam neben Silikatzementen die Grundversorgung ohne Zuzahlung bzw. Mehrkosten dar. Aufgrund seines Quecksilbergehaltes und schlechten ästhetischen Aussehens steht jedoch Amalgam in jüngster Zeit zunehmend im Focus der öffentlichen Kritik. Diskussionspunkte sind dabei mögliche Allergien, Gesundheits- und Umwelt- belastung sowie Wechselwirkungen mit verschiedenen Metallen im Mund. Mit dem gründlich erforschten zahnfarbenen Füllungsmaterial Komposit, einer Mischung aus Kunststoff- und Silikatpartikeln, bietet wie auch im Seitenzahn- bereich eine ästhetische, verlässliche und unbedenkliche direkte Alternative zum herkömmlichen Amalgam an.

Für größere besonders Kaubeanspruchte Zahndefekte stehen in unserer Praxis spezielle Keramik- und Kunststoffmaterialien oder klassische Edelmetalllegierungen in Form indirekter Füllungen( Inlays/Onlays oder Teilkronen) zur Verfügung. Diese werden auf Basis eines Zahnabdrucks oder Kamerabildes bzw. Scans in unserem hochspezialisierten Partnerlabor gefertigt und in einer Zweitsitzung in den Zahndefekt eingesetzt. Durch die verwendeten hochwertigeren Materialien, dem größeren Zeitbedarf und eventuellem Laboraufwand ist bei direkten und indirekten Amalgamalternativen in jedem Fall von Mehrkosten für den Patienten auszugehen, deren Höhe ausschließlich vom zu behandelnden Einzelfall abhängt. Die geeignete Füllungstherapie und exakten Kosten nennen wir Ihnen gerne nach einer gründlichen Untersuchung in Form eines präzisen, unverbindlichen Kostenvoranschlages.

Implantate

Breitet sich trotz aller Vorsorge im Zahn Karies oder Zahnfäule aus, muss das Loch von Keimen gesäubert und dauerhaft gefüllt werden. Grundsätzlich kann man zwischen direkter und indirekter Füllungstherapie unterscheiden.

Für fast alle Patienten der gesetzlichen Krankenkassen stellt noch heute das preiswerte, direkte Füllungsmaterial Amalgam neben Silikatzementen die Grundversorgung ohne Zuzahlung bzw. Mehrkosten dar. Aufgrund seines Quecksilbergehaltes und schlechten ästhetischen Aussehens steht jedoch Amalgam in jüngster Zeit zunehmend im Focus der öffentlichen Kritik. Diskussionspunkte sind dabei mögliche Allergien, Gesundheits- und Umwelt- belastung sowie Wechselwirkungen mit verschiedenen Metallen im Mund. Mit dem gründlich erforschten zahnfarbenen Füllungsmaterial Komposit, einer Mischung aus Kunststoff- und Silikatpartikeln, bietet wie auch im Seitenzahn- bereich eine ästhetische, verlässliche und unbedenkliche direkte Alternative zum herkömmlichen Amalgam an.

Für größere besonders Kaubeanspruchte Zahndefekte stehen in unserer Praxis spezielle Keramik- und Kunststoffmaterialien oder klassische Edelmetalllegierungen in Form indirekter Füllungen( Inlays/Onlays oder Teilkronen) zur Verfügung. Diese werden auf Basis eines Zahnabdrucks oder Kamerabildes bzw. Scans in unserem hochspezialisierten Partnerlabor gefertigt und in einer Zweitsitzung in den Zahndefekt eingesetzt. Durch die verwendeten hochwertigeren Materialien, dem größeren Zeitbedarf und eventuellem Laboraufwand ist bei direkten und indirekten Amalgamalternativen in jedem Fall von Mehrkosten für den Patienten auszugehen, deren Höhe ausschließlich vom zu behandelnden Einzelfall abhängt. Die geeignete Füllungstherapie und exakten Kosten nennen wir Ihnen gerne nach einer gründlichen Untersuchung in Form eines präzisen, unverbindlichen Kostenvoranschlages.

Wurzelbehandlung

Die Zerstörung von Zahnsubstanz durch tiefe Karies oder unfallbedingte Verletzungen kann zum Absterben des Zahnmarkes - ein wichtiges Abwehrgewebe - durch Entzündung führen.

Diese fehlende Barriere ermöglicht es Bakterien sowie anderen Mikroorganismen über die Zahnwurzel in unseren Körper einzudringen und somit Wurzelspitze und Kieferknochen zu infizieren. Eine Wurzelbehandlung ermöglicht es durch Reinigung, Desinfektion und Versiegelung der Zahnwurzel derartige Infektionen zu beseitigen. Diese benötigt viel Zeit, Sorgfalt und Erfahrung, denn das komplexe Wurzelkanalsystem lässt sich dabei häufig nur durch spezielle Vergrößerungssysteme und Licht – wie in unserer Praxis angewandt - erkennen und aufbereiten. Die Erfolgsaussichten für den Erhalt des eigenen natürlichen Zahnes werden durch die modernen Wurzelbehandlungsverfahren in der Literatur mit bis zu 95% angegeben.

Kindersprechstunde

Kinder mit gesunden Milchzähnen bleiben zu 90 % lebenslang zahngesund. Auch wenn Milchzähne nach nur geringer Gebrauchszeit ersetzt werden, sind sie die Voraussetzung gesunder Erwachsenenzähne. An den bleibenden Zähnen auftretende Probleme wie Karies, Zahnfleischerkrankungen und Zahnfehlstellungen sind häufig durch eine unzureichende Pflege der Milchzähne bedingt. Ein Kind braucht in seiner optimalen Entwicklung Milchzähne für eine gute Verdauung, eine ideale Sprachbildung, als Platzhalter nachrückender, bleibender Zähne sowie für die Ausbildung eines gesunden Selbstwertgefühls. Weil der Zahmschmelz der Milchzähne unreifer- weicher ist, sind sie jedoch kariesanfälliger. Wichtige Grundpfeiler für gesunde Kinder- zähne sind neben der elterlichen Fürsorge in Form gründlicher, häuslicher Zahnpflege und gesunder Ernährung vor allem regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Kinder- und Zahnarzt. Nach Bestimmung der persönlichen Kariesanfälligkeit Ihres Kindes entsprechend Speichel- und Plaquetest, Ernährungsprotokoll und Erkrankungszustand im Gebiss erstellen wir ein individuell abgestimmtes Vorsorge bzw. Prophylaxe- und Behandlungsprogramm. Unser Vorsorgeprogramm beinhaltet regelmäßige Begutachtungen des Kindermundes durch ein Bestellsystem, Ernährungsberatungen, Putzinstruktionen sowie Fluoridierungs- und Versiegelungsmaßnahmen. Unser Behandlungs- spektrum beinhaltet den Milchzahnerhalt durch hochwertige Kunststofffüllungen, Kinderkronen im Front- und Seitenzahnbereich und Milchzahn-Wurzelbehandlungen. Bei frühzeitigem Milchzahnverlust beugen wir Zahnfehlstellungen und Sprachstörungen mit Platzhalter- prothesen aus unserem örtlichen Partnerlabor vor. Die zahnärztliche Behandlung Ihres Kindes erfolgt in einer ruhigen, kindgerechten Umgebung unsrer Praxis. Umfassende, schwierige Gebisssanierungen realisieren wir mittels vorheriger Gabe von Angst lösenden Medikamenten (Prämedikation) oder in Vollnarkose durch erfahrener Anästhesisten im örtlichen Krankenhaus.

Angstpatienten

Trotz der heute weitgehend schmerzfreien Behandlung unter Lokalanästhesie wird eine Zahnbehandlung von vielen Patienten als unangenehme und bedrohliche Situation wahrgenommen. Um Angstpatienten den Einstieg in eine regelmäßige Zahnbehandlung zu ermöglichen und Akutsituationen abzufangen, sind eine medikamentöse Angstlösung oder Intubationsnarkose geeignete Verfahren. Entsprechend bieten wir in unserer Praxis die Prämedikation von Kindern und Erwachsenen und in Zusammenarbeit mit dem DRK Krankenhaus Sondershausen Abteilung Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie Chefarzt Dr. med. J. Wolter Zahnbehandlung unter Vollnarkose an.

Bleaching

Makellose, strahlend helle Zähne reflektieren Jugend, Ästhetik und Gesundheit. Im Gegensatz zu weißen Kinderzähnen sind die Zähne von Erwachsenen jedoch altersabhängig elfenbeinfarben bis gelblich -braun. Ursache der altersabhängigen Eintrübung ist die Abnutzung des Zahnschmelzes mit zunehmender Dominierung des gelben Dentins einerseits, sowie die Einlagerung von Farbstoffen in die Zähne andererseits. Farbstoffquellen sind neben Wurzelbehandlungen der häufige Konsum von Genussmitteln (Tee, Kaffee, Zigaretten, Rotwein), bestimmte Medikamente als auch Mundspülungen. Das Bleichen kann Zähne ohne Zahnhartsubstanzschädigung (Verblendschalen und Kronen) wieder aufhellen. Grundsätzlich werden dabei mit Bleaching -Mitteln, carbamid- oder wasserstoffperoxidhaltigen Stoffen, Farbpigmente durch freiwerdenden Sauerstoff in farblose Moleküle umgewandelt.

Neben dem effektarmen Bleaching -Strips, rezeptfreie Plastikstreifen mit Bleichmittelbeschichtung, und Zahnweißcremes gibt es mehrere wirksame Methoden verfärbte Zähne aufzuhellen. Die wichtigsten Verfahren sind das Home-Bleaching , Nachtbleichen mit angepasster Gebissschiene, und Power- Bleaching in der Praxis mit Lichtaktivierung. Wurzelbehandelte Zähne werden dagegen von innen durch Eintrag des Bleichers in den Nervenhohlraum -Walking- Bleach Technik- aufgehellt. Wichtig: Zahnfüllungen und Zahnersatz lassen sich nicht bleichen! Schadstellen und Karies sollten wegen der Gefahr von Nervenschädigungen durch Bleichmittel vor der Aufhellungstherapie beseitigt werden. Notwendige Vorbehandlungen, Methode und Dauer der Bleichtherapie hängen immer von dem jeweiligen Gegebenheiten und Schweregrad der Zahnverfärbung ab. Wir beraten Sie hierzu umfassend und individuell.

Intraorale Kamera

Sämtliche Behandlungsstühle unsrer Praxis sind mit Intraoraler oder Mund Kamera, dem wichtigsten Hilfsmittel zur Patientenaufklärung, ausgestattet. Im Gegensatz zur herkömmlichen, unhandlichen Kamera ermöglicht diese exakte, taghelle Darstellungen Ihres Mundes, Ihrer Zähne, dem Zustand der Füllungen, Ihres Zahnersatzes und Zahnfleisches. Die Live-Aufnahmen von Beginn, Verlauf und Endzustand einer Therapie werden direkt am Stuhl via Flachbildschirm betrachtet , mit unseren Patienten ausgewertet und für eine spätere Verwendung gespeichert. Unseren Patienten ermöglicht diese Form der bildlichen Dokumentation ein besseres Verständnis beim Aufzeigen und Erklären von Munderkrankungen, eventuellen Behandlungsproblemen sowie einem erfolgreichen Abschluss einer Behandlung. Die Intraorale Kamera macht Ihre zahnärztliche Behandlung zu jedem Zeitpunkt transparent und nachvollziehbar!

Weisheitszahnentfernung

Die Natur hat es so eingerichtet, dass die dritten Backenzähne (Weisheitszähne) als letzte Zähne erst zwischen 17 und 24 Jahren durchbrechen. Finden sie im Kiefer nicht genügend Platz bleiben sie entweder ganz im Knochen stecken (Retention) oder erreichen nur zum Teil die Kieferober- fläche (Teilretention). Weisheitszähne können aus diesem Grund einen Krankheitsherd darstellen von dem entzündliche Prozesse im Körper ausgehen, Gesichtsschmerzen verursachen, kieferorthopädische Behandlungen beeinträchtigen sowie prothetische Versorgungen im Oberkiefer/ Unterkiefer behindern. Wenn Weisheitszähne solche Beschwerden bereiten oder erwarten lassen empfehlen wir die operative Entfernung. Der Eingriff wird in unserer Praxis unter örtlicher Betäubung, seltener in Narkose durchgeführt.

Alterszahnheilkunde

Körperliches, geistiges und gesundheitliches Wohlbefinden sind Teil eines gesunden Alterns. Immer mehr Menschen behalten auch in hohem Alter durch bessere Aufklärung und Pflege ihre eigenen Zähne deutlich länger. Das künstliche Gebiss –-Totalprothese-- wird zunehmend an eigenen Zähnen verankert oder durch herausnehmbare, festsitzende oder kombinierte Teilprothesen ersetzt. Deshalb gilt dem Erhalt Ihres funktionstüchtigen, gesunden Kauorgans als Teil hoher Lebensqualität im Alter in unserer Praxis besonderes Augenmerk. Unter Berücksichtigung der typischen Problemstellung des Alters ( Allgemeinerkrankungen, Medikamenteneinnahmen, Mobilität ) können wir dabei durch Abstimmung mit Ihrem Hausarzt auf Ihre gesundheitlichen Beeinträchtigungen im Mund individuell eingehen.

Ältere Patienten die aus gesundheitlichen Gründen unsere Praxis nicht aufsuchen können, müssen dank unserer mobilen Betreuung zu Hause oder in Pflegeeinrichtungen auf eine zahnärztliche Behandlung nicht verzichten.

Schienentherapie

Körperliches, geistiges und gesundheitliches Wohlbefinden sind Teil eines gesunden Alterns. Immer mehr Menschen behalten auch in hohem Alter durch bessere Aufklärung und Pflege ihre eigenen Zähne deutlich länger. Das künstliche Gebiss –-Totalprothese-- wird zunehmend an eigenen Zähnen verankert oder durch herausnehmbare, festsitzende oder kombinierte Teilprothesen ersetzt. Deshalb gilt dem Erhalt Ihres funktionstüchtigen, gesunden Kauorgans als Teil hoher Lebensqualität im Alter in unserer Praxis besonderes Augenmerk. Unter Berücksichtigung der typischen Problemstellung des Alters ( Allgemeinerkrankungen, Medikamenteneinnahmen, Mobilität ) können wir dabei durch Abstimmung mit Ihrem Hausarzt auf Ihre gesundheitlichen Beeinträchtigungen im Mund individuell eingehen.

Ältere Patienten die aus gesundheitlichen Gründen unsere Praxis nicht aufsuchen können, müssen dank unserer mobilen Betreuung zu Hause oder in Pflegeeinrichtungen auf eine zahnärztliche Behandlung nicht verzichten.

Paradontologie

Unter Gingivitis und Parodontitis versteht man Entzündungen von Zahnfleisch und Zahnhalte- apparat. Sie gehören beim Erwachsenen zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. Sie werden immer durch die Ansammlung von Bakterien in Form von Zahnbelag (Plaque) sowie Zahnstein und die resultierende Entzündungsreaktion des Körpers verursacht. Bei fortdauernder , chronischer Entzündung wird der Kieferknochen zerstört, wodurch im Endstadium der Erkrankung ein Zahnverlust eintritt. Erkennungszeichen sind neben Blutung und Schwellung des Zahnfleisches bei Gingivitis zumeist Zahnfleischtaschen, Beweglichkeit, Zahnstellungsänderung und Mundgeruch bei Parodontitis.

Wie werden Gingivitis und Parodontitis behandelt? Zahnoberflächen, Zahnzwischenräume, überstehende Füllungs- und Kronenränder bieten idealen Platz für Bakterienbeläge und Zahnstein. Die häusliche Mundpflege mit ihren Hilfsmitteln reicht häufig nicht aus, um diesen Schmutzfilm an schwer zugänglichen Stellen zu entfernen. Demzufolge können Zahnfleischentzündungen, vor allem die Parodontitis nur durch systematische Behandlung in der Zahnarztpraxis zum Stillstand gebracht werden. Die vollständige Entfernung des Bakterien- belages und Zahnsteins ist hierbei Grundlage unserer Therapie. Dabei geht das Praxisteam in folgenden Schritten vor: In der Initialphase werden sämtliche Zahnoberflächen durch professionelle Zahnreinigung von harten und weichen Auf- lagerungen befreit, Schmutznischen durch Füllungspolitur bzw. Neuanfertigung beseitigt, sowie Erkrankungsursachen und Hilfsmittel zur Zahnpflege wie Zahnseide und Zahnzwischenraumbürste erklärt. Eine erneute Zahnfleischbewertung erfolgt nach einigen Wochen in der Kontroll- oder Reevaluationsphase. Führen die bisherigen Maßnahmen nicht zur Beseitigung der Zahnfleischtaschen und Entzündungen, schließen sich weitere Behandlungsmethoden, wie die korrektive Phase an. Bei gering ausgeprägter Parodontitis werden Wurzeloberflächen und Zahnfleischtaschen durch Ausschabung (Kürettage) in örtlicher Betäubung ohne Zahnfleischablösung mittels feiner Instrumente gereinigt. In schweren Fällen ist ein kleiner chirurgischer Eingriff notwendig. Hierbei werden nach Ablösung des Zahnfleisches die freigelegten Wurzeloberflächen und Gabelungen bzw. Furkationen unter Sicht gesäubert und geglättet. Nach Erreichen der Bakterienschlupfwinkel wird das Zahnfleisch an die Zahnwurzeln zurückgelegt und vernäht. In bestimmten Fällen kann nach einem speziellen Testverfahren (DAN-Sonden Test) ein gezielter Einsatz von Antibiotika notwendig sein, um besonders aggressive Bakterien zu eliminieren. Bei größerem Stützgewebsverlust besteht außerdem die Möglichkeit, dieses durch Verwendung von Eigenknochen und Abdeckhäutchen (Membranen) zu regenerieren. Auf die korrektive Therapie folgt die lebenslange Nachsorge oder Unterstützende Parodontitisbehandlung. Ohne regelmäßige Kontrolluntersuchungen, professionelle Reinigung und Anleitung zur täglichen Mundhygiene durch das zahnärztliche Praxis- team besteht die Gefahr, das die Erkrankung wiederkehrt und sich der Knochenabbau fortsetzt. Wichtig! Zahnbettentzündungen und Zahnverlust sind keine schicksalhaften Erkrankungen. Neben Risikofaktoren wie schlechte Körperabwehr, Medikamente, Rauchen und Stoffwechselerkrankungen sind immer Bakterienansammlungen als Zahnbelag Ursache für Gingivitis und Parodontitis. Zahnbetterkrankungen werden häufig erst im fortgeschrittenen Erwachsenenalter entdeckt, obwohl erste Krankheitszeichen schon früh durch Zahnarzt und Fachschwester feststellbar sind. Fragen Sie daher in unserer Praxis nach Ihrer parodontalen Gesundheit , der Früherkennungsuntersuchung mit dem Parodontalen Screening Index (PSI).

Team
Informationen zur Praxis & zum Team
Michael Witzenhausen

Michael Witzenhausen

Zahnarzt
Sandra Hartmann

Sandra Hartmann

Zahnmedizische Fachangestellte
Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin
Silke Raue

Silke Raue

Zahnmedizinische Fachangestellte
Annett Witzenhausen

Annett Witzenhausen

Buchhaltung
Qualitätsmanagement
Romy Seyfarth

Romy Seyfarth

Zahnmedizinische Fachangestellte
Katrin Scholz

Katrin Scholz

Zahnmedizinische Fachangestellte
Kontakt
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung
Rufen Sie uns an
+49 3632 782739
Senden Sie ein Fax
+49 3632 828020
Anschrift
Hospitalstr. 88
99706 Sondershausen
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!